· 

Unser Fazit von Finnland 2018

Finnland war eine tolle Erfahrung die uns nicht nur fachlich sondern auch als Menschen weiter gebracht hat.

 

Wir kamen in ein unbekanntes Land, mit unbekannten Sitten und unbekannter Sprache. Diesen Umstand merkten wir besonders im Supermarkt und in der Schule. Jedoch sind die Finnen sehr hilfsbereit und freundlich, was uns das Zurechtfinden erleichterte.

Hier ein paar Tipps für unsere Nachfolger:

  • Versucht euch finnische Schülerauswiese für eure Zeit dort ausstellen zu lassen. Mit diesen gibt es viele Vergünstigungen in Bahn, Bar und vielem mehr.
  • Organisiert einen Transport vom Bahnhof in Kouvola zu euren Arpartaments schon vor der Abreise. Verständigt euch mit den Lehrern dort, es werden sich mit Sicherheit Schüler / Lehrer finden die euch abholen würden.
  • Informiert euch rechzeitig über eine Möglichkeit nach Helsinki zu fahren. Je früher desto günstiger ist es. Bestimmt wird sich der ein oder andere Finne es sich nicht nehmen lassen, euch als Reiseführer zu begleiten. Wir sind mit einem Busunternehmen names Onnibus gefahren.
  • In der Bar Kaiser können Schüler der KSAO Helikopter maintenance school für 5€ pro Person unbegrenzt Billard spielen (an diesem Tag). Ihr auch
  • St. Petersburg ist sicherlich eine Reise wert. Wir hatten leider kein Visum, welches man ca. 3 Monate im voraus beantragen muss. Informiert euch daher rechtzeitig über Reisebestimmungen, den Transport und eure Route dorthin.
  • Um sich in Kouvola mit Bussen frei bewegen zu können raten wir euch, die Webseite      https://www.matkahuolto.fi/en/      zu nutzen.