Ein erneuter Tag in der Luft

Und wieder ging ein erlebnisreicher Tag am Flugplatz Merzbrück zu Ende.

Wie immer startete der LVA um 10 Uhr mit dem Bestücken und dem Vorflugcheck der Fluggeräte.

Was bedeutet Bestücken jetzt denn genau? Was muss da denn noch rein? Es ist nicht viel aber ohne diese Sachen fliegen wir nicht los. Da sind zum einen die Batterrien, die die Instrumente und den Funk mit Strom versorgen, weiterhin kommen das Bordbuch und die Fallschirme, jeweils einen pro Sitzplatz, dazu.

Gestern war den ganzen Tag über die Start- und Landebahn 08 geöffnet. Das heißt wir starten und landen in östlicher Richtung.

Jedoch liegt das Clubheim inklusive Hanager am östlichen Ende des Platzes und uns stand an diesem Tag nur bedingt ein Trekker zur verfügung. Dies hieß nicht nur am Morgen, sondern auch zwischen durch die Segelflieger wieder an den Start zu bringen, viel Handarbeit und Muskelkraft.

Lara und Florian haben zudem über eine Internetseite die jeweiligen Starts und Landungen dokumentiert. Auf dieser hat jedes regestriegte Mitglied Zugang zu seinen persönlichen Daten sowie zu dem Hauptflugbuch, in diesem werden alle relevanten Informationen gespeichert. Dennoch bleibt es nicht aus, sein eigenes Flugbuch auch in Papierform auf dem neusten Stand zu halten.

Es war ein sonniger 10 Stunden Tag den wir alle sehr genossen haben.