· 

Erste Erfahrungen bei der RAS

In den zwei Wochen vor den Herbstferien hatten wir die Möglichkeit bei der RAS eine ATR 42 fast vollständig bis zur Struktur zerlegen.

 

Angefangen haben wir mit einer Sicherheitsunterweisung, denn oft kamen wir mit Gefahrstoffen wie Treibstoff, verschiedensten Schmiermitteln/-öle und Reinigungsmitteln in Berührung. Danach ging es direkt zum Flieger in Halle 2. Wir teilten uns in zweier Teams auf und jedes dieser bekam einen Werkzeugwaagen.

 

 

Unsere Aufgaben waren sehr vielfältig. Außen haben wir die leading edges der Tragflächen und Leitwerken demontiert. Ebenfalls demontiert wurden die Fahrwerksverkleidungen, Teile der Leitwerks-/ und Triebwerksverkleidung. Im Inneren haben wir das gesamte Interieur entfernt sprich Sitze, Gepäckfächer, Seitenwände und Bodenpaneele. Zu unserem Job gehörte es dann auch Sitze zu reinigen oder den Kleber von den Schienen für die Bodenpaneele zu entfernen. Dann zum Ende hin haben wir das Flugzeug, mit Hilfe „Jacks“ aufgebockt und in den sogenannten „Stressload“ gebracht um die oberen Tankpaneele zu demontieren.